Die Rechtsanwaltskanzlei HANN & STORBECK ist auf die Bearbeitung von Mandaten im Bereich des Familien- und Erbrechts sowie des Sozial-, Versicherungs- und Arbeitsrechts sowie des Verkehrszivilrechts ausgerichtet.

Unsere Rechtsgebiete

Gerne beraten und vertreten wir Sie in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten außergerichtlich sowie gerichtlich und setzen uns vollumfänglich für Ihre Interessen ein. Hierbei vertreten wir Sie als Arbeitnehmer genauso wie als Arbeitgeber. Ein umfassender Blick auf beide Seiten der Medaille bzw. beide Seiten des Beschäftigungsverhältnisses ermöglicht eine fundierte, interessengerechte und zielgerichtete Vertretung, eine Vertretung Ihrer Interessen.
Für beide Parteien, sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber gilt es, aufmerksam zu sein. Das Arbeitsrecht hält einige Fallstricke bereit. Das richtige Vorgehen ist zu wählen, die notwendigen Weichen sind zu stellen und vor allem sind anspruchsbegründende und -ausschließende Fristen zu beachten.

Zu unserem Tätigkeitsbereich gehören z.B.:

  • Kündigungen und Kündigungsschutzklagen
  • Beteiligungen des Betriebsrats etc.
  • das Erstellen und Prüfen von Arbeitsverträgen
  • Abmahnungen sowie Ver- und Umsetzungen
  • Lohn- und Gehaltsfragen
  • Urlaubsansprüche und Urlaubsabgeltung
  • Arbeitszeugnis
  • Mobbing am Arbeitsplatz
  • Aufhebungs- und Abwicklungsverträge
  • Befristung von Arbeitsverhältnissen (mit und ohne Sachgrund)
  • Schwerbehindertenrecht (besonderer Kündigungsschutz)
In Deutschland wird im Wege der Erbfolge der weitaus größte Teil des Vermögens übertragen. Es sollte daher rechtzeitig geprüft werden, ob und wie die Erbfolge und Vermögensübertragung etc. geregelt werden soll, um erhebliche Nachteile und anschließende Erbstreitigkeiten zu vermeiden. Das Erbrecht eröffnet eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten, die wir Ihnen gerne individuell darlegen. Ist der Erbfall eingetreten, so gibt es leider häufig Streit um das Erbe. Die aus dem Erbfall resultierenden, erbrechtlichen Ansprüche aus einem Vermächtnis etc. oder Pflichtteilsansprüche gilt es durchzusetzen.
 
Zu unserem Tätigkeitsbereich gehören z.B.:
  • Testamentsgestaltung
  • Erbauseinandersetzung
  • Testamentsanfechtung
  • Pflichtteilsrecht
  • Patientenverfügung
Inzwischen wird jede dritte Ehe geschieden, die Tendenz ist leider steigend. Im Zusammenhang mit den Eheproblemen treten auch immer wieder rechtliche Fragen auf, die einer Klärung bedürfen. Dabei muss nicht immer notwendigerweise die Scheidung angestrebt sein. Vermehrt spielen auch Eheverträge eine große Rolle, sei es, dass man spätere Streitigkeiten vermeiden und daher die Trennungsfolgen schon vorab regeln möchte, sei es, dass aus beruflichen Gründen eines Ehepartners eine vertragliche Gestaltung erforderlich ist.
 
Zu unserem Tätigkeitsbereich gehören z.B.:
  • die Gestaltung und Vorbereitung von Eheverträgen und Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • die Vertretung in Scheidungsverfahren
  • Unterhalt
  • Sorgerecht
  • Umgangsrecht
  • Kindschaftssachen
  • Versorgungsausgleich
  • Zugewinnausgleich
  • Vermögensauseinandersetzung
  • Wohnraumzuweisung
  • Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz
  • die allgemeine Beratung
Bei den angesprochenen Bereichen handelt es sich jedoch nur um eine Auswahl der vom Familienrecht umfassten Bereiche. Selbstverständlich beraten wir Sie gern umfassend in sämtlichen, das Familienrecht betreffenden Fragen.
Wir beraten und vertreten Sie umfassend in sämtlichen Bereichen des Sozialrechts im Rahmen des Widerspruchs- und Einspruchsverfahrens gegenüber der Behörde oder Körperschaft des öffentlichen Rechts, sowie im Rahmen sämtlicher gerichtlicher Verfahren und Instanzen.

Das Sozialrecht ist weit aufgefächert. Betroffen sind Angelegenheiten im Zusammenhang mit Leistungen der Krankenkassen, der Rentenversicherung, Unfallversicherung etc. Umfasst sind aber beispielsweise auch alle Fragen bzgl. der Durchsetzung von Leistungsansprüchen im Zusammenhang mit Arbeitslosengeld I und II (Hartz IV).
 
Denken Sie also zum Beispiel an:

Grundsicherungsleistungen
  • Grundsicherung für Arbeitssuchende – Arbeitslosengeld II / Hartz IV
  • Sozialhilferecht (SGB XII)
  • etc.
Sozialversicherungsrecht
  • gesetzliche Rentenversicherung (Erwerbsminderungsrente, Altersrente, etc.)
  • gesetzliche Krankenversicherung (Beiträge, Hilfsmittel, Heilmittel, etc.)
  • gesetzliche Pflegeversicherung
  • gesetzliche Unfallversicherung (Arbeitsunfall, Berufskrankheiten, etc.)
  • Arbeitslosenversicherung (Arbeitslosengeld I, Arbeitsförderung, etc.)
  • etc.
Schwerbehindertenrecht
  • Grad der Behinderung (Neufeststellungsverfahren etc.)
  • Anerkennung von Merkzeichen (G, aG, B, H, RF und Bl)
  • Teilhabeleistungen
  • etc.
Gerne beraten und vertreten wir Sie zudem in Angelegenheiten des Verkehrszivilrechts bzw. des Verkehrshaftungsrechts nach (zumindest teilweise) unverschuldeter Verwicklung in einen Verkehrsunfall. Ein Unfall ist bereits ärgerlich genug, machen Sie sich nicht mehr Arbeit als unbedingt nötig.
 
Sie haben das Recht, zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche einen Rechtsanwalt zu beauftragen. Die Kosten des Rechtsanwalts zahlt die Versicherung des Unfallgegners, wenn dieser den Unfall allein verursacht hat. Wenn es zu einer Haftungsquote kommt, trägt die gegnerische Versicherung Ihre Rechtsanwaltskosten anteilig, d.h. in Höhe der Haftungsquote des Unfallgegners. Die Abwehr von Ansprüchen, die der Unfallgegner gegen Sie geltend macht, übernimmt Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung.
 
Aber Vorsicht: Einige Haftpflichtversicherer sind dazu übergegangen, dem Geschädigten anzubieten, ihm die gesamte Schadensabwicklung abzunehmen. Dieser „Service“ kann den Geschädigten im Ergebnis teuer zu stehen kommen, denn in erster Linie soll der Geschädigte davon abgehalten werden, sich selbst einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen, eine Fachwerkstatt und ein Mietwagenunternehmen auszusuchen und sich von einem Rechtsanwalt über seine Ansprüche beraten zu lassen.
 
Dies geht häufig auf Kosten des Geschädigten, denn die von den Versicherern beauftragten Gutachter und Werkstätten sind in vielen Fällen gehalten, den Schaden möglichst niedrig zu bewerten und billig zu reparieren. Hinzu kommt, dass ein Geschädigter, der nicht anwaltlich beraten ist, oft nicht weiß, welche weiteren Ansprüche (Schmerzensgeld, Haushaltsführungsschaden etc.) ihm in welcher Höhe zustehen.
 
Die Erfahrung zeigt: Viele Ansprüche werden erst durch eine umfassende Rechtsberatung sichtbar. Unfallgeschädigte, die durch einen Rechtsanwalt vertreten werden, erzielen häufig einen deutlich höheren Schadensersatz als Geschädigte, die die Regulierung selbst in die Hand nehmen!
 
Zu beachten ist hierbei insbesondere,
  • die Regulierung von Sachschäden
  • Heilbehandlungskosten
  • Haushaltsführungsschaden
  • Schmerzensgeld
  • Verdienstausfall
  • Mietwagenkosten / Nutzungsausfall
Wir versichern uns, um konkrete alltägliche oder auch ganz ungewöhnliche, aber finanziell ggf. verheerende Risiken abzusichern. Doch was passiert, wenn wir unsere Versicherung dann in Anspruch nehmen wollen, also der Versicherungsfall eintritt, und der Versicherer seine Einstandspflicht verneint und eine Schadensregulierung etc. ablehnt?
 
Gerne beraten und vertreten wir Sie in der Auseinandersetzung mit Ihrem Versicherer und setzen uns für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche ein.
 
Die Kanzlei Hann & Storbeck ist insbesondere spezialisiert auf:
  • Private Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Private Unfallversicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Private Rentenversicherung
  • Private Lebensversicherung
  • Hausratversicherung
  • Haftpflichtversicherung

Sie haben Fragen zu einem der Rechtsthemen?
Rufen Sie uns gerne an:

 tel 040 732 00 48

Unser Team

Susanne Hann

Rechtsanwältin

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Susanne Hann ist 1971 geboren, glücklich verheiratet und hat einen schulpflichtigen Sohn. Sie hat an der Universität Hamburg Rechtswissenschaften studiert und ist seit 2000 als selbständige Rechtsanwältin in Hamburg tätig. Seit 2003 ist Frau Hann Fachanwältin für Familienrecht.

Yvonne Storbeck

Rechtsanwältin

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht Yvonne Storbeck ist 1978 geboren und in einer glücklichen Beziehung. Nach erfolgreichem Studium der Soziologie (Diplom) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg studierte sie Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und ist seit 2011 selbständig als Rechtsanwältin tätig. Seit 2016 ist Frau Storbeck Fachanwältin für Sozialrecht.

Petra Prüß

Sekretariat

Frau Petra Prüß ist 1965 geboren, glücklich verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter. Nach ihrer Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten arbeitete Frau Prüß bei verschiedenen Kanzleien und ist seit 2015 eine wertvolle und unverzichtbare Mitarbeiterin in der Kanzlei Hann & Storbeck.

Die Rechtslage ist maßgebend.

Gerechtigkeit entscheidend.

 

kanzlei@hann-storbeck.de

Unsere Standorte

Die Kanzlei Hann & Storbeck ist für Sie an zwei Standorten in Hamburg vertreten.

Unsere Standorte

Die Kanzlei Hann & Storbeck ist für Sie an zwei Standorten in Hamburg vertreten.

Hauptsitz

Kanzlei Hamburg – Bramfeld:

Hann & Storbeck
Haldesdorfer Straße 27a
22179 Hamburg

Tel 040 732 00 48
Fax 040 732 19 01

kanzlei@hann-storbeck.de

Mit dem HVV zu uns

Zweigstelle

Kanzlei Hamburg – Eppendorf:

Hann & Storbeck
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg

Tel 040 732 00 48
Fax 040 732 19 01

kanzlei@hann-storbeck.de

Mit dem HVV zu uns
logo